Erleben Sie live das Theaterstück „Die Stadt, die Weihnachten vergaß“.

Umrahmt wird die Vorstellung mit weihnachtlichen Liedern in einer weihnachtlich dekorierten Alemannenhalle sowie einer Kurzansprache zu Weihnachten.

Erleben Sie Weihnachten ganz neu, ganz anders – vielleicht das erste Mal so richtig bewusst!?

Benni ist frustriert: Obwohl seine Eltern behaupten, Weihnachten sei „nur für ihn“, gibt es zu Hause großen Vorweihnachtsstress und schlechte Laune. Am liebsten wäre es ihm, wenn Weihnachten ganz abgeschafft würde.

Diesen Gedanken findet Bennis Opa dagegen amüsant. Weihnachten abzuschaffen käme für ihn gar nicht infrage. Um Benni den wahren Sinn dieses Festes verständlich zu machen, erzählt er ihm schließlich die Geschichte von einer Stadt, die Weihnachten vergaß…

Weil diese Stadt nichts mehr von der Weihnachtsbotschaft wusste, behandelten sich die Menschen dort grob und unbarmherzig. Dies alles begann sich zu ändern, als der Holzfigurenschnitzer Matthias in die kleine Stadt kam. Er brachte den Menschen Freundlichkeit und die beste Botschaft von allen. Doch nicht alle waren begeistert von seinem Besuch: ausgerechnet der Bürgermeister wollte von Weihnachten nichts wissen und verbot schließlich das Fest ganz.

Während Benni mit der kleinen Stadt und ihren Bewohnern mitfiebert, verändert sich langsam auch sein eigener Blick auf das bevorstehende Weihnachtsfest. Denn wenn alles an Weihnachten abgeschafft werden würde, der Trubel, die Geschenke, der Glitzer und der Schmuck, was bliebe dann noch übrig? Was ist der wahre Kern von Weihnachten?

Datum

23.12. um 17 Uhr

24.12. um 17 Uhr

Ort

Alemannenhalle Wutöschingen

Eintritt

Der Eintritt ist frei.

IMPRESSIONEN VOM LETZTEN JAHR